© SK Andernach 2017
SK-Andernach Soziales Kompetenz - Zentrum e.V. Im Wandel der Zeit
Chronik
Seit nunmehr über 90 Jahre blickt der  SK-Andernach e.V. auf eine bewegte Geschichte.  Es ist belegt, dass in den schwierigen Jahren nach  dem  verlorenen Ersten Weltkrieg das  materielle  Elend  sehr groß war. 1928  wurde  unsere  soziale  Einrichtung  aus  christlich    sozialem Geist   heraus   ins   Leben   gerufen.   Diese   Einrichtung   nannte   sich   sei- nerzeit  Kath. Männerfürsorgeverein und war schwerpunktmäßig  in allen  sozialen  Brennpunkten präsent. Vielen sozial benachteiligten Menschen  aus  dem hiesigen  Großraum konnten  mit  Rat und Tat unterstützt werden. Ab   1933   wurde   die   Fürsorgetätigkeit   der   Einrichtung   durch   die   Poli- tik  der  Nationalsozialisten  eingestellt.  Die  sozialen  Aufgaben  in der Jugendarbeit bzw. in der Fürsorge- und Betreuungstätigkeit von psychisch  Kranken,  bedürftigen Menschen und  sozial  schwachen Personen   wurde   jedoch   im   Untergrund   durch   ehrenamtliche   Ver- einsmitglieder   fortgefhrt,   bis   1938   die   Einrichtung   durch   ihre   Aktivi- täten aufflog und schließlich verboten wurde. Ehrenamtliche Mitglieder, Gönner und Förderer  wurden  abgeurteilt und inhaftiert.  Inoffiziell wurde der Verein jedoch weitergeführt. Nur noch wenige Mitglieder,  die trotz der Kriegswirren vielen Menschen und auch Kriegsgefangenen weiter jegliche Hilfe zukommen ließen. Nach  dem Kriege  und  der Phase des  Wiederaufbaus  wurde  der Verein 1947 neu belebt. Mitte   der   50er   Jahre   konnte   man   bereits   eine   hauptamtliche   Ange- stellte als Verwaltungskraft beschäftigen, damit  die ehrenamtlichen Mitarbeiter entlastet wurden. Ende  der  60er Jahre  änderte  sich  die Namensführung  in SKM - Andernach,   Sozialdienst   Katholischer   Männer.   Das   eigentliche   Be- treuungswesen  wurde  nun  zur  alltäglichen  Arbeit  und zählt  zum Hauptbetätigungsfeld. Seit   1984   unterhält   die   soziale   Einrichtung   eine   eigene   Geschäfts- stelle. Die Arbeit der vielen  ehrenamtlichen  Mitglieder wurde durch die Einstellung eines hauptamtlichen Mitarbeiters ergänzt. 1994 begann man die Strukturen durch  den  1. Vorsitzenden Frank Sawitzke  und  Geschäftsführer Thomas Gro  neu zu definieren und ließ  dabei  auch  nicht die Konsolidierung außeracht, um langfristig den neuen Herausforderungen unserer Gesellschaft gewachsen zu sein. Durch  die  vielen  Gesetzesnderungen  im  Betreuungswesen (ehemals Vormundschaften/Pflegschaften)  und der sich häufenden Arbeit,   wurde   ab   1994   die   Organisation   neu   strukturiert   und   auf- gebaut.    Hierfür    wurde    im    Jahre    2004    ein    eigenes    Verwaltungs- gebäude  mit   modernsten  Kommunikationsmöglichkeiten   erbaut, das auch gleichzeitig als Schulungs- und Weiterbildungszentrum für die ehrenamtlichen  Mitglieder  genutzt  wird. Zeitgleich wurde auch die Anzahl der hauptamtlichen Mitarbeiter aufgestockt. In   Zusammenarbeit   mit   den   überörtlichen   Einrichtungen   und   Behör- den   kann   man   mittlerweile   die   vom   Land   und   Kreis   geforderten   Kri- terien   und   Qualitätsstandards   jederzeit   erfüllen   und   dem   zu   betreu- enden   Klientel   stets   ein   hohes   Maß   an   Verantwortung   und   Fürsor- ge   entgegen   bringen.   Bedingt   durch   ausbleibende   Strukturverän- derungen, sowie  fehlender  finanzieller  Untersttzung, trennte  man sich 2014 als  autarker  Fachverband von der caritativen Zuordnung und   orientierte   sich   als   freier   sozialer   Dienstleister   mit   der   Namens- bezeichnung: SK-Andernach Soziales Kompetenz-Zentrum e.V.. Hierdurch wird  der  soziale Aspekt bei der Betreuungsarbeit künftig optimiert,   um   Menschen   in   einer   schlimmen   Lebenslage   nicht   dau- erhaft von Teilhabemöglichkeiten auszugrenzen. Als   eine   der   ältesten   sozialen   Einrichtungen   im   Bundesland   Rhein- land-Pfalz   hat   der   SK-Andernach   beim   Aufbau   "Netzwerk   Betreu- ung"   und   des   ehrenamtlichen   Betreuungswesens   entscheidend   mit- gewirkt      und   wurde   bereits   mehrmals   durch   das   Landesamt   Soz- iles, Familie und Jugend ausgezeichnet. Mit    seiner    Fachkompetenz    ist    der    SK-Andernach    der    Ansprech- partner    für    das    Betreuungswesen    im    Großraum    Andernach    und darber hinaus.